Login

Online

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Ausgaben

Kein Grund zur Sorge - Mit DbdT geht es weiter!!

 

Im Forum wird heiß diskutiert, ob das Spiel nun weiterläuft oder ob es dem Ende nahe ist.
Doch wie uns Thomas (im Spiel und Forum unterwegs als „dbdtDev“) versichert hat, ist DbdT nicht dem Tode geweiht. Viele User fürchten dennoch das Aus. Doch ihnen sei versichert, dass es weiter laufen wird.

Auch wenn es in nächster Zeit keine neuen Features und keinen Facebook-Manager geben wird, so ist doch das Wichtigste, dass das Spiel weiter läuft. Doch viele sehen in Thomas‘ Aussage ein bitteres Ende von DbdT kommen!


Die klaren Hinweise von Thomas und seinen Kollegen, den Mod’s, scheinen die User nicht unbedingt zu beruhigen. Weiter wird heiß darüber spekuliert, wie es weiter geht. Vor allem die letzten Posting’s aufgeregter User behandeln das Thema „Finanzierung“. Beispielsweise ist die Rede von einigen Usern, dass sie keine „Premium-Account“-Einzahlungen mehr tätigen, wogegen andere meinen, dass das genau kontraproduktiv wäre. Doch egal welche Schauermärchen sich die User aus den Worten „Damit nicht (wie es bei Teamchef schon beinahe Tradition ist ) wieder Gerüchte aufkochen: die Zukunft des Spiels ist nicht in Gefahr und wir sind guter Hoffnung dass es in absehbarer Zeit zu einer positiven Veränderung der Situation kommen wird!“, herauslesen, man kann ihnen nur wiederholt sagen, dass nichts passiert, was die Existenz des Spiels gefährden wird.

Zum ganzen Thema, und um zu verdeutlichen, dass niemand etwas fürchten braucht, habe ich mich mit einem Mod unterhalten. Jokeraw stand mir Rede und Antwort.


Thomas wird nicht mehr 100 % an Du bist der Teamchef arbeiten – was denkst du, hat das für Konsequenzen?

Jokeraw: Thomas hat vermutlich nur eine sehr kurze Zeit an DbdT gearbeitet. Als er alles von Kamil übernommen hat. Aber einen eigenen Betreuer nur für das Spiel ist wirtschaftlich nicht leistbar. Insofern wird Thomas (hausnummer) am Montag für DbdT zuständig sein. Die anderen Tage macht er was anderes. (oder anders, Thomas arbeitet jeden Tag 1-2 Stunden an DbdT und der Rest ist für andere Zwecke. Denke aber, dass es nicht viel Auswirkungen hat. Das Spiel steht. Kleinigkeiten wird man immer machen. Was braucht man noch? Unzufrieden ist immer jemand.


Warum meinen so viele, dass durch seinen verringerten Einsatz, DbdT dem Tode geweiht ist?

Jokeraw: Einfach wegen der Vergangenheit. Man erinnert sich halt immer an das negative. Man befürchtet ein ähnliches Vorgehen wie damals bei TC. Die Leute glauben nicht dran, dass es hier nicht untergehen wird. Auch wenn es mehrfach schon gepostet wurde von Kamil damals und auch von Thomas. Es ist eine andere Situation.

 

Was kannst Du den Usern zur Beruhigung mit auf den Weg geben?

Jokeraw: Beruhigen kann ich hier nicht wirklich und trau ich mich nicht, weil ich ja auch keinen internen Einblick habe. Man sollte eher positiv dies sehen und nicht immer vom negativen ausgehen. Was passiert wenn es DbdT nicht mehr gibt? Das Leben geht doch weiter. Und eigentlich könnte man ja auch drauf vertrauen, dass Thomas das Spiel nicht sterben lässt, wie er es schon mitgeteilt hat. Insofern sehe ich keine Grund hier negativ zu denken.

 

Was wird sich zukünftig im Admin-Team ändern?

Jokeraw: Auf das bin ich selbst sehr gespannt. Ich will hier nicht zu viel deuten, weil sonst vielleicht manche falsche Hoffnungen haben. Ich selbst habe aber auch keine Information. Aber ich sehe dies sehr positiv.


Man sieht – nichts zu befürchten! Doch auch trotz vieler Schwarzmaler gibt es einige, die Thomas die besten Wünsche für die Zukunft ausrichten und für ihn hoffen, dass seine Selbstständigkeit Früchte trägt – im Namen der Teamchefwoche und auch für mich persönlich, richte ich Thomas alles Glück entgegen und hoffe, dass er unserem Team, trotz seiner neuen Aufgaben, weiter erhalten bleibt!